Kreatives Karlsruhe im indischen Pune

„Wirtschaft und Kultur für ein zukunftsorientiertes Miteinander“

„Es ist ein wichtiger Austausch“, betonte Petra Olschowski, Staatssekretärin im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst, beim Netzwerk-Empfang (Februar 2020) für Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur im indischen Pune. 

Abendlicher Empfang im „Poona Club“ mit Kerzenzeremonie (v.l.): Iris Becker, Leiterin des Karlsruher Kooperations- und Marketingbüro in Pune, Staatsministerin Theresa Schopper, Prof. Dr. Praveen Dattatraya Bhole, Centre for Performing Arts at Savitribai Phule University Pune, Friedlinde Gurr-Hirsch, Staatssekretärin im Ministerium für Ernährung und Ländlichen Raum, Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup, Peter Spuhler, Generalintendant Badisches Staatstheater Karlsruhe, und Petra Olschowski, Staatssekretärin im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst		Foto: www.jowapress.de
Abendlicher Empfang im „Poona Club“ mit Kerzenzeremonie (v.l.): Iris Becker, Leiterin des
Karlsruher Kooperations- und Marketingbüro in Pune, Staatsministerin Theresa Schopper,
Prof. Dr. Praveen Dattatraya Bhole, Centre for Performing Arts at Savitribai Phule University
Pune, Friedlinde Gurr-Hirsch, Staatssekretärin im Ministerium für Ernährung und Ländlichen
Raum, Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup, Peter Spuhler, Generalintendant Badisches
Staatstheater Karlsruhe, und Petra Olschowski, Staatssekretärin im Ministerium für Wissenschaft,
Forschung und Kunst  Foto: www.jowapress.de 

Karlsruhe präsentierte sich dabei auch mit seinem Kooperations- und Marketingbüro, der ersten Anlaufstelle in Indien seit 2014. „Dieses Büro ermöglicht es uns, vor Ort indische Firmen bei der Ansiedlung in der Region Karlsruhe in allen Fragen intensiv zu betreuen“, so Karlsruhes Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup.
Aktuell sind im Bundesstaat Maharashtra mehrere hochrangige Delegationen aus Baden-Württemberg unterwegs, darunter auch eine Karlsruher Vertretung. Hintergrund ist die Stärkung der Kooperation zwischen den beiden Staaten, die in diesem Jahre auf fünf erfolgreiche Jahre zurückblicken kann.

Gespräche zwischen Staatsministerin Theresa Schopper und (v.l.), Prashant Girbane, Director General der „Mahratta Chamber of Commerce, Industry and Agriculture“ (MCCIA), Past President Shri Surendra Kumar Jain, „MCCIA“, und Sudhanwa Kopardekar, Director „MCCIA“ Foto: www.jowapress.de
Gespräche zwischen Staatsministerin Theresa Schopper und (v.l.), Prashant Girbane,
Director General der „Mahratta Chamber of Commerce, Industry and Agriculture“ (MCCIA),
Past President Shri Surendra Kumar Jain, „MCCIA“, und Sudhanwa Kopardekar,
Director „MCCIA“  Foto: www.jowapress.d

Und auch Karlsruhe pflegt seit sieben Jahren – zunächst über die Wirtschaftsförderung – eine Projekt-Partnerschaft mit Pune. „Wir können in vielen Bereichen voneinander lernen – auch im kulturellen Bereichs“, so Olschowski: Beeindruckend sei die Entwicklung dieser Partnerschaft mit Karlsruhe, die Kontakte, das entstandene Netzwerk und die angegangenen Projekte.

Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup und Prashant Girbane, Director General der „Mahratta Chamber of Commerce, Industry and Agriculture“ (MCCIA) Foto: www.jowapress.de
Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup und Prashant Girbane, Director General der „Mahratta
Chamber of Commerce, Industry and Agriculture“ (MCCIA)  Foto: www.jowapress.de

„Wir sind auf einem guten Weg“, betonte Prashant Girbane, Director General der „Mahratta Chamber of Commerce, Industry and Agriculture“ (MCCIA), der regionalen Handelskammer in Pune: „Durch die politische Unterstützung wird auch die Wertigkeit der Partnerschaft erkennbar.“ Eine Einschätzung, die auch der deutsche Generalkonsul in Mumbai, Dr. Jürgen Morhard, teilte: „Es geht um neue Ideen, neue Ansätze – und so um neue Projekte, die mit indischen Partnern angegangen werden.“

Tanzaufführung Foto: www.jowapress.de
Tanzaufführung  Foto: www.jowapress.de 

Längst geht die Kooperation zwischen dem deutschen Karlsruhe und dem indischen Pune über Wirtschaftsthemen hinaus. „Es gibt viele Ansatzpunkte“, so Morhard, ob zwischen nichtstaatlichen Organisationen oder in der Kultur. Erfreulich sei dabei, so Karlsruhes Oberbürgermeister, dass die vielen Akteure in und um Karlsruhe „in eine Richtung ziehen.“ Denn es mache Sinn, „Wirtschaft und Kultur für ein zukunftsorientiertes Miteinander und eine für Deutschland und Indien strategisch wichtige Zusammenarbeit zu verbinden.“

Führten in Pune auch Gespräche zu den „India Summer Days“ in Karlsruhe: Staatsministerin Theresa Schopper und Martin Wacker, Geschäftsführer der Karlsruhe Marketing und Event GmbH Foto: www.jowapress.de
Führten in Pune auch Gespräche zu den „India Summer Days“ in Karlsruhe:
Staatsministerin Theresa Schopper und Martin Wacker, Geschäftsführer der Karlsruhe
Marketing und Event GmbH  Foto: www.jowapress.de 

Beispiele bekamen die vielen Besucher im „Poona Club“ dabei unter anderem über die neue „Unesco City of Media Arts“, von indischen Tänzerinnen, die im Goethe-Institut Pune Deutsch lernen, von der Karlsruhe Marketing und Event GmbH, die in Pune Gespräche mit Partnern rund um die kommenden India Summer Days führte, vom Badischen Staatstheater, das den „Digitalen Freischütz“ präsentierte, und vom ZKM, das interaktive digitale Projektionen von Animationen zweier Künstler in Echtzeit zeigte. Eine Karlsruher Momentaufnahme der ganz besonderen Art. „Egal, welche Themenbereiche hier in Indien präsentiert werden, der Südwesten ist immer dabei“, freute sich der Generalkonsul. (jow)

Digitale Projektionen des ZKM in Pune Foto: www.jowapress.de
Digitale Projektionen des ZKM in Pune  Foto: www.jowapress.de 

 

 

 

india india india india india india india india india india india india india india india india india india india

Topbeitrag

Anlaufstelle in Pune

 

Die Kooperation zwischen Karlsruhe und dem indischen Pune ist einen Schritt weiter: Im Januar 2014 wurde im "MCCIA Trade Tower", 403, Senapati Bapat Road, eine direkte Karlsruher Anlaufstelle mit den Repräsentantinnen Iris Becker und Winnie Kulkarni von "Let's Bridge IT" in Pune eröffnet.

Durch Erfolg und Ausbau der vielfältigen Aktivitäten - ob Infos rund um den Standort Karlsruhe, aktiv Kontakte zu indischen Firmen halten oder deutsche Firmen aus der TRK in und um Pune bekannter machen - erfolgte im März 2018 ein Umzug in neue Räumlichkeiten, auch durch die Erweiterung um die Repräsentanz des Landes Baden-Württembergs in Maharashtra sowie das Marketingbüro der „Hochschul Föderation Südwest“. 

 

Karlsruhe Cooperation & Marketing Office
Let's bridge IT, Ms. Iris Becker
9th Floor, Sunit Capital, Senapati Bapat Road, Pune 411016
Tel: +91 75 0782 7033